FANDOM


"Let it be", flüsterte Marry ihrem Sohn Paul ins Ohr. Doch dieser musste ja aufwachen, in eine Welt voller schlechter Manager, zerstrittener Bands und Yoko Onos. Aber trotz allem Streit ist das Album doch legendär, oder?

Das Cover wird immer wieder immitert, klar. Aber obwohl man sich vor Gast-Pianist Billy Preston zusammenreist, ist nicht zu übersehen, wie zerstritten die Band ist. Und natürlich diese Sache mit der Nachbearbeitung...

Erst das wirklich legendäre Konzert auf dem Dach von Apple, dann das abgelehnte "Get Back"-Album. "Der größte Haufen Scheiße, der je aufgenommen worden ist", John Lennon. Dieses Album wurde so lange bearbeitet, bis endlich Let It Be fertig war. Später legt Allen Kline noch Hand an, zuletzt Paul.

"Jay Guru Deva, Om, nothing's gonna change my world" ist Across the Universe, ein entspannendes und schönes Stück. Gegen Dig A Pony ist auch nichts einzuwenden. Dig It! ist eine herausgeschriehene Folge von Homages. "Because you're sweet and lovely, girl" ist alles, was es zu For You Blue zu sagen gibt. Get Back ist ohne zweifel eines der besten und wichtigsten Beatles-Lieder, ein McCartney und die Soli sind genial. Aber ob man nicht sofort mit dem Song hätte beginnen können? I Me Mine ist nochmal eine große Leistung des George Harrison. I've Got a Feeling ist ohne Frage ein sehr guter Song. Let It Be ist immerhin Titelsong geworden, wieder ein McCartney. The Long And Winding Road, die B842, ist ein ruhiger Song, der etwas die Stimmung "Ende" verbreitet, was zum letzten Album passt. "Maggie Mae" ist ein Lied, das man Ende der 50er in Liverpool auf der Wiese gespielt hat, natürlich, aber nicht Ende der 60er in London im wahrschienlich besten Studio der Welt. Nur für ganz interessierte Fan ein interessantes Stück. One After 909 hat nicht gerade viel Aufmerksamkeit erhalten, wie man raushört. Aber diese McCartney begräbt das Lied nicht, nein, Jahre später versucht er es nochmal mit Elvis Costello. Gelungen. Two of Us ist das letzte im Alphabet. Wieso nicht? Wieso doch? Es geht.

Welches Jahr? Das ist schwierig. Na, wann kam es raus? 1970. Und? Es wurde Anfange 1969 aufgenommen, also vor Abbey Road. Aber am 8.Mai '70 rausgebracht. Also streitet man sich, ob es wirklich das letzte Album ist, oder ob das Abbey Road sein könnte.

TitelBearbeiten

  1. Two of US (Lennon/McCartney)
  2. Dig a Pony (Lennon/McCartney)
  3. Across the Universe (Lennon/McCartney)
  4. I Me Mine (Harrison)
  5. Dig It! (Lennon-McCartney-Harrison-Starkey)
  6. Let It Be (Lennon/McCartney)
  7. Maggie Mae (trad. Arr. Lennon-McCartney-Harrison-Starkey)
  8. I've Got a Feeling (Lennon/McCartney)
  9. One After 909 (Lennon/McCartney)
  10. The Long and Winding Road (Lennon/McCartney)
  11. For You Blue (Harrison)
  12. Get Back (Lennon/McCartney)